Projekt

Die deutsche Automobilindustrie steht vor großen Herausforderungen durch neue Mobilitätskonzepte, digitale Geschäftsmodelle und starke internationale Wettbewerber bei digitalen Mobilitätsdienstleistungen (Google, Apple).

Zur Unterstützung der digitalen Transformation im Bereich Smart Mobility und Smart City fördert der Freistaat Bayern das TUM Living Lab Connected Mobility, ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, das die Kompetenzen der TU München in den Bereichen Informatik und Verkehrsforschung bündelt.

Das Ziel des Projekts ist es, innovative Beiträge zum Design, zur Architektur und zur skalierbaren Realisierung einer offenen herstellerunabhängigen digitalen Mobilitätsplattform zu leisten. Die Plattform wird in enger Zusammenarbeit mit führenden Industriepartnern entwickelt und bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen einen Marktplatz, um digitale Mobilitätsdienstleistungen mit substanziell geringeren finanziellen, organisatorischen und technischen Aufwand zu entwickeln, zu betreiben und miteinander zu vernetzen.